Skiurlaub Rumänien

Rumänien fällt so manch einem sicherlich nicht als erstes ein, wenn es um ein Ziel für den Skiurlaub geht. Dabei sind die Karpaten und die hier liegenden Skigebiete unbedingt eine Reise wert. Schulerau, Predeal, Sinaia oder Poiana Brasov lauten die Namen der bekannten Skigebiete. Nicht nur die Orte selbst, sondern auch die umliegenden Gebiete sind sehr gut erschlossen und auf den Tourismus ausgelegt. So werden nicht nur in den Wintermonaten zahlreiche Besucher hergelockt, sondern auch im Sommer kann sich die Umgebung über viele Gäste freuen. Die Landschaften sind auch einfach nur als herrlich zu bezeichnen und die Luft tut einfach gut. In den genannten Gebieten gibt es für die Winterurlauber Skihütten oder Ferienhäuser als mögliche Unterkünfte und es können auch Familien mit Kindern sehr gut untergebracht werden. Hinzu kommen viele gute Hotels, die durchaus auch gehobenen Ansprüchen gerecht werden sowie sympathische Pensionen. In jüngster Zeit haben sich zudem einige private Personen ein zweites Standbein aufgebaut und vermieten Zimmer oder kleine Wohnungen an die Urlauber.

Von November bis April ist das Skilaufen hier möglich, die Schneehöhen bewegen sich zwischen einem halben und einem Meter, was aber natürlich von der Lage des Skiortes abhängig ist. In Poiana Brasov kann der Besucher sogar noch in der Nacht Ski laufen, es gibt hier sechs Skianlagen, die mit Liften und Seilbahnen gut zu erreichen sind. Bei Bedarf werden Schneekanonen eingesetzt, die Pisten sind also immer gut präpariert. Im Skigebiet Predeal gibt es sechs Skipisten, sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene werden hier glücklich werden. Gegenüber vielen anderen Skiregionen bedeutet Skilaufen in Rumänien, dass das hier sehr günstig möglich ist. Die Bewohner sind freundlich und freuen sich sichtlich über jeden Gast, der sehr zuvorkommend behandelt wird. Nicht wenige Winterurlauber, die einmal in Rumänien waren, sagen, dass sie immer wieder herkommen würden. Natürlich kommt auch das Apres Ski Leben nicht zu kurz, es gibt Partys, Bars, Restaurants und Diskotheken in den Wintersportorten, so dass sich der Urlauber praktisch rund um die Uhr vergnügen kann.